​​
Die Schönheit ​der Elemente 

Dauerausstellung





Diese Ausstellung zeigt die Vielfältigkeit und Farbenpracht unserer »unbelebten«, anorganischen Natur. In den Vitrinen präsentieren sich einige ausgewählte chemische Elemente – etwa Schwefel (S, »sulphur«), Kupfer (Cu, »cuprum«), Eisen (Fe, »ferrum«), Gold (Au, »aurum«), Kobalt (Co, »cobaltum«) und Kohlenstoff (C, »carbonium«) oder deren Verbindungen in Form von Salzen oder Mineralien von ihrer allerschönsten Seite. 

Diese Elemente und ihre Verbindungen sind überdies für unsere Zivilisation wegen deren vielfältigen Anwendungen im industriellen und technischen Bereich unverzichtbar. Auch dies wird anhand mehrerer Exponate deutlich dargestellt. Wie und wo man diese Elemente in der Natur findet, wird an Hand von Glanzstücken aus der Welt der Mineralien und Gesteine veranschaulicht. Zahlreiche Poster und Schautafeln erklären die einzelnen Exponate. Sie liefern die notwendigen Hintergrundinformationen betreffend Gewinnung, industrielle Nutzung und kommerzielle Bedeutung der Elemente. Auch auf so manche »besondere« Eigenschaft wird hingewiesen.


Gruppenführung & Experimenteshow
Dank der moderierten Führung durch die »Schönheit der Elemente« erfahren die Besucher/innen von den vielen interessanten Details zu diesem äußerst umfangreichen Themenkreis.


Zielgruppe: ab der 7. Schulstufe
Dauer: 2h



Leitung: ​Gerhard Halusa
​+43 1 545 25 51-21​
gerhard.halusa@oegwm.ac.at