​​100 Jahre Leben und Wohnen in Wien 

Dauerausstellung




Die Ausstellung zeigt, wie sich Lebens- und Verhaltensweisen der Menschen in den letzten 100 Jahren verändert haben. Verschiedene Lebensbereiche der Wiener Bevölkerung sind räumlich erfahrbar. Die Besucher/innen betreten in einem Rundgang private sowie öffentliche Lebensräume des vergangenen Jahrhunderts. Die Ausstellung ist durch ihre museums-pädagogische Gestaltung auch für Schülerinnen und Schüler ab der vierten Schul­stufe geeignet.

 

Zu sehen sind:

  • 1900: Bassena, Vorzimmer, Waschraum,  bürgerliches Wohnzimmer
  • 1930: Schanigarten, Trafik, Greißlerei, Schusterwerkstatt, Kino
  • 1945: Bilder der letzten Kriegstage, Luftschutzkeller
  • 1955: Wohnzimmer, Musikschrank, Fernsehapparat
  • 1970: Diskothek
  • 1990: Offener Platz, Gesellschaft im Wandel
  • 2000: »Space-In« Internetcafé, Hrdlicka-Raum
Gruppenführung (1,5 h)
Die Besucher/innen werden von Historikern/innen begleitet, die Wissen und Hintergrundinformationen zu den einzelnen Zeitabschnitten vermitteln. So kann der Besucher / die Besucherin den Lebensablauf von vier Generationen miterleben. Die Moderation gestaltet sich dahingehend, dass auch eigene Erfahrungen eingebracht und auf Wunsch einzelne spezielle Themen diskutiert werden können.